Wo bin Ich?:.Startseite\Spieltag\Info 02:59 29.10

Spielbericht

Admin
Bunteliga Köln 30.08.15 Friendly Fire FC - 2. FC Holzbein Köln 0:5  

Mannschaft:



Spielverlauf:

  • 10.Minute -> Tor:Gegner
    Einen Abpraller nimmt der Mittelfeldspieler der Holzbeine aus 18 Metern halbrechts direkt, der Ball fliegt in den rechten Torwinkel, Alex im Tor ist dran kann die Richtung aber nicht mehr entscheidend ändern.
  • 35.Minute -> Tor:Gegner
    Ecke Kopfball Tor
  • 60.Minute -> Tor:Gegner
    Der Gegner kombiniert sich stark an der Grundlinie durch und spielt den klugen Querpass, der Außenstürmer schiebt aus einem Meter ein.
  • 75.Minute -> Tor:Gegner
    Der Gegner kommt wieder über die Rechte Abwehrseite, tankt sich zur Grundlinie durch, spielt den Ball in den Rücken der Abwehr und kommt aus 8 Metern frei zum Schuss, Alex ist mit dem Fuß noch am Ball aber kann das Gegentor nicht verhindern.
  • 80.Minute -> Tor:Gegner
    Ecke Kopfball Tor

Spielbericht:
30 Grad im Schatten, eine Rumpftruppe mit nur einem Auswechselspieler und als Gegner der zweimalige BunteLiga-Meister 2. FC Holzbein Köln mit einem 18-Mann-Kader, die wohl spielstärkste Truppe der Liga. Sah auf dem Papier vorher nicht sonderlich gut aus und das Spiel entwickelte sich leider genau wie befürchtet.

Der Friendly Fire Football Club verteidigte tief und hoffte auf Konter, die Holzbeine hatten über das Spiel verteilt 80% Ballbesitz und schnürten den FFFC in der eigenen Hälfte ein. Ein sehenswerter Distanzschuss in den rechten Torwinkel eröffnete den Torreigen für Holzbein, davor und danach hatten diese eine Fülle von Chancen um den Sack bereits vor der Halbzeit zuzumachen. Dabei scheiterten sie jedoch oftmals an sich selbst, dem gut aufgelegten Keeper und der aufopferungsvoll kämpfenden aber letztlich chancenlosen Defensivabteilung des FFFC. So konnte das weiße Ballet froh sein nur mit zwei Gegentoren in die Halbzeit zu gehen, eine Ecke hatte das 2:0 für den heißen Anwärter auf den dritten BunteLiga Titel besorgt.

Nach der Pause das gleiche Bild, bei diesen Temperaturen und dem dünnen Kader gab es kaum Hoffnung auf einen Anschlusstreffer, lediglich Henk und Jimi konnten mit wenigen Einzelaktionen für etwas Torgefährlichkeit sorgen, wurden aber meistens routiniert abgelaufen. Die Überlegenheit der Holzbeine wurde mit jeder weiteren Spielminuten noch deutlicher, der FFFC stehend K.O., einige Glanzparaden und die fahrlässige Chancenverwertung der Holzbeine führten schlussendlich zu einem deutlichen, aber eigentlich noch wesentlich zu niedrigem 0:5 Endstand.

Der FFFC wird seine Wunden lecken und die nächsten Spiele hoffentlich wieder mit größerem Kader bestreiten, gegen diese starken Holzbeine wäre es aber auch in Bestbesetzung sehr schwierig geworden etwas zählbares mitzunehmen. Wir danken für ein extrem faires Spiel und wünschen viel Erfolg für den Rest der Saison.


Bisherige Kommentare:
Da hatte keiner was zu melden

Anmelden

Anwesende

In den letzten 30 min:

Links: