Wo bin Ich?:.Startseite\Spieltag\Info 01:35 26.10

Spielbericht

Admin
Bunteliga Köln 31.08.14 Friendly Fire FC - 3Beiner 4:0  

Mannschaft:



Spielverlauf:

  • 15.Minute -> Tor:Jimi
    Top Kombination durch die Mitte, Jimi wird freigespielt und schließt hart vom Sechszehner ab, der Ball titscht gefährlich auf und schlägt unten rechts ein.
  • 30.Minute -> Tor:Jimi
    Stark ausgespielter Konter über die Rechte Seite, der Ball wird von der Grundlinie aus in den Rücken der Abwehr auf den Elfmeterpunkt gespielt, Jimi setzt sich gegen seinen Bewacher durch und verwandelt kalt in die linke Ecke.
  • 45.Minute -> Tor:Mahdi
    Mahdi erläuft sich einen verunglückten Steilpass und will von der linken Außenlinie eigentlich Jimi beflanken, der Ball senkt sich aber über den verduzten 3Beiner Keeper ins lange Eck. Traum/Glückstor.
  • 80.Minute -> Tor:Eike
    Unter Einsatz seiner persönlichen Gesundheit wirft sich der frei vorm Torwart auftauchende Eike in einen etwas zu langen Steilpass und schiebt unten rechts ins Tor ein. Leider zieht er sich hier eine Fleischwunde im Knie zu die genäht werden muss, wir wünschen gute Besserung!

Spielbericht:
Bei strömendem Regen und leichtem Gewitter konnte nach einer habstündigen Verzögerung und einer ziemlich unnötigen Diskussion darüber wer denn den Schiedsrichter besorgen muss das Spiel endlich beginnen. Der Platz war zwar sehr tief und glitschig, aber zumindest in der ersten Hälfte noch einigermaßen bespielbar.

Es entwickelte sich eine enge Partie, in der über weite Strecken der ersten Halbzeit die 3Beiner immer wieder hohen Druck auf die äußerst ersatzgeschwächte FFFC-Defensive ausübten, aber kaum zwingende Abschlüsse fanden. Zu viele lange Steilpässe waren dann doch leichte Beute für die Defensive der freundlichen Kicker.

Im Gegenzug setzte der Friendly Fire Football Club brutal effiziente Tempogegenstöße die die 3Beiner Defensive ein ums andere Mal vor unlösbare Aufgaben stellten. So stand es 3:0 zur Halbzeitpause, und das keineswegs zu hoch oder gar unverdient, ein taktisch den äußeren Gegebenheiten perfekt angepasstes Spiel des FFFC machte es möglich.

Auch in der zweiten Halbzeit verteidigte der FFFC die zunächst stark aufspielenden 3Beiner mit Glück und Geschick, und verhinderte den durchaus in der Luft liegenden Anschlusstreffer. Und so konnte die Rumpftruppe des FFFC nach einem schnell zu Ende gespielten Konter den 4:0 Endstand in der Schlammwüste der Jahnwiesen feiern. Auf Grund der Personalnot ein sehr überraschendes, aber letztlich auf Grund des hervorragenden Spiels und der kämpferischen Leistung hochverdientes Ergebnis.

Der FFFC findet langsam wieder zu der alten Defensivstärke zurück, welche ihm 2 CCL-Meisterschaften und ein BL-Halbfinale beschert hat, dieser Weg sollte unbedingt weiter beschritten werden um zukünftige Erfolge wieder möglich zu machen.


Bisherige Kommentare:
Da hatte keiner was zu melden

Anmelden

Anwesende

In den letzten 30 min:

Links: