Wo bin Ich?:.Startseite\Spieltag\Info 00:43 29.10

Spielbericht

Admin
Cologne Champions League 25.05.14 Friendly Fire FC - CFB Rotation Colonius 4:2  

Mannschaft:



Spielverlauf:

  • 10.Minute -> Tor:David L.
    Ben wird am linken Strafraumeck freigespielt und flankt scharf an den Fünfer auf David L., dieser hält den Kopf hin und netzt ein.
  • 30.Minute -> Tor:Martin
    Flachschuss auf 10 Metern unhaltbar ins linke Eck.
  • 55.Minute -> Sonstiges:Gegner
    Umstrittener Elfmeter für den Gegner, Alex hält.
  • 60.Minute -> Tor:Gegner
    Einer der beiden langem Stürmer wird nach Gewusel im Strafraum freigespielt und schlenzt aus acht Metern wunderbar in den rechten Torwinkel.
  • 75.Minute -> Tor:Gegner
    Ausgleich, im eigenen Strafraum bekommt der FFFC den eigentlich gut eroberten Ball nicht weg, der. Mittelstürmer liegt an die Strafraumgrenze ab und der mitgelaufene Mittelfeldspieler hämmert den Ball in den Torwinkel und bricht dem in die Ecke hechtenden Alex einen Nagel ab.
  • 80.Minute -> Tor:Ole
    Schöne Flanke von Davide an den langen Pfosten, Ole stürmt heran und semmelt die Kugel im Grätschen über die Linie.
  • 90.Minute -> Tor:Eike
    Kopie des 3:2, diesmal steht Eike goldrichtig.
  • 90.Minute -> Scharmützel:Eike
    Eike tanzt mit dem leicht provokanten Gegenspieler den Wursttanz und gewinnt den Dancebattle, verliert aber die Contenance.

Spielbericht:
Das ewige Duell zwischen der Rotation und dem FFFC wird dieses Jahr wahrscheinlich nur um die Champions League Plätze und das vordere Mittelfeld und nicht mehr um die Meisterschaft ausgetragen, zu dominant präsentieren sich dieses Jahr die Phrasendrescher um Zlatan Tammowitsch und Konsorten.

Nichts desto trotz lieferten sich die beiden vorgenannten Teams in der Sauna an den Poller Wiesen einen rasanten und hitzigen Schlagabtausch. Spielvorteile über die gesamte Partie bei der Rotation, die Tore schoss aber der FFFC nach einem hervorragenden Spielzug über Links durch David Liebke und einem sehr glücklichen Konter durch die Mitte wo Martin den Ball vom Gegner aufgelegt bekommt.

Die Rotation geschockt, drängte dann aber mit Macht auf den Anschluss, welchen sie in der zweiten Hälfte kurz nach einem verschossenen Elfmeter auch erzielte. Der FFFC wankte daraufhin, kassierte auch den Ausgleich per Traumtor aus 18 Metern in den Winkel, kippte aber nicht um.

Nach dem Ausgleich zog der FFFC das Tempo wieder an, und hatte nach einem offenen Schlagabtausch in der Schlussphase durch zwei gut getretene Flankenbälle das glücklichere Ende für sich. Wir freuen uns auf das Rückspiel gegen die nach äußerst mäßigem Saisonbeginn wiedererstarkte Rotation.


Bisherige Kommentare:
Da hatte keiner was zu melden

Anmelden

Anwesende

In den letzten 30 min:

Links: