Wo bin Ich?:.Startseite\Spieltag\Info 02:20 26.10

Spielbericht

Admin
Cologne Champions League 13.10.13 Friendly Fire FC - AS Coma 9:3  

Mannschaft:



Spielverlauf:

  • 5.Minute -> Tor:Max
    Max E. zieht mit links trocken vom Sechszehner ab und der Ball schlägt halbhoch im linken Eck ein.
  • 15.Minute -> Tor:Pilli
    Nach einer scharf getretenen Ecke trudelt der Ball abgefälscht zu Pilli, welcher aus 5 Metern flach ins Tor abklatschen lässt.
  • 25.Minute -> Tor:Gegner
    Eckball des Gegner welcher zunächst abgewehrt wird, die zweite Flanke landet dann aber butterweich auf dem Kopf des Comastürmers der technisch perfekt gegen die Laufichtung des Keepers vollendet.
  • 35.Minute -> Tor:David Wieching
    Schöner Konter des FFFC über links, per Querpass wird dann Rhenania Max eingesetzt welcher den Torwart umkurvt und trotzdem den klugen Rückpass auf David W. spielt. Dieser schliesst ab, trifft freistehend erst nur die Latte aber netzt den Abpraller dann gekonnt per Kopf ein.
  • 45.Minute -> Tor:Gegner
    Der Anschluss für den Gegner kurz vorm Pausentee wieder nach einer Ecke. Die Flanke wird am Fünfer auf den zweiten Pfosten verlängert, der Gegner kommt zum Kopfball und Pilli tritt leider über den Ball und kann das Tor nicht verhindern.
  • 47.Minute -> Tor:Ronny
    Max E. läuft direkt nach Wiederanpfiff in einen katastrophalen Querpass der Coma-Abwehr und verzögert klug bis Ronny hinterhergehechelt ist, spielt den perfekten Querpass und Ronny netzt eiskalt ein.
  • 55.Minute -> Tor:Max (Rhenania)
    Max wird lang geschickt und vollendet geschickt mit links von rechts in die lange Ecke.
  • 60.Minute -> Tor:Max
    Max setzt sich zweimal gegen denselben Gegner an der Grundlinie durch und vollendet per traumhaftem Lupfer über den Coma-Keeper aus äußerst spitzem Winkel.
  • 70.Minute -> Tor:Gegner
    Der Gegner kommt über die linke Seite und verlagert per Flankenball auf rechts, hier setzt sich der starke Flügelflitzer gegen Pillie durch und kann den Querpass auf den Mittelstürmer spielen, welcher eiskalt einschiebt.
  • 75.Minute -> Tor:Max (Rhenania)
    Konter des FFFC gegen die zu weit aufgerückte Coma Abwehr, Max läuft alleine aufs Tor zu und vollendet per Innenrist in den linken Winkel.
  • 80.Minute -> Tor:Damian
    Damian bekommt nach einer schönen Kombination über rechts an der Grundlinie an den Ball, verzögert clever bis der gegnerische Keeper am Boden ist und hämmert den Ball dann halbhoch in die Maschen.
  • 85.Minute -> Tor:Max (Boca)
    Wieder ist es Max E. der die halbe Coma- Abwehr überläuft, er spielt uneigennützig quer auf Boca-Max und der krönende Abschluss ist vollbracht.

Spielbericht:
Drei Spieltage vor Toreschluss in der CCL trafen sich der AS Coma und der mit fünf Punkten Vorsprung deutliche Tabellenführer Friendly Fire FC zum Rückspiel. Nachdem mit dem unerbittlichen Facility Manager der Kölner Sportstätten GmbH doch noch ein Kompromiss gefunden werden konnte um bei vier freien Sportplätzen den Spielbetrieb abzuwickeln konnte es mit leichter Verzögerung beginnen.

Beiden Teams konnte man bei herbstlichen 5 Grad die fehlende Aufwärmphase anmerken. Profitieren konnte davon zunächst der FFC, welcher durch einen Doppelschlag der Eumann-Brüder früh in Führung gehen konnte. Coma war jedoch äußerst unbeeindruckt und konnte über seine wirklich äußerst spielstarke Offensive über 90 Minuten für massig Torgefahr sorgen.

Der Anschluss fiel dann nach einigen herausgespielten Hochkarätern nach einer Ecke. Der
Friendly Fire Football Club verlegte sich daraufhin auf Konter und gab das Mittelfeld komplett an Coma ab. Zum Glück stimmte die Chancenverwertung heute und einer der wenigen Entlastungsangriffe erwirtschaftete die erneute Zwei-Tore-Führung durch David Wieching.

Kurz vor der Pause dann wieder der Anschluss durch Coma, ein äußerst unnötiger weil zu verhindernder Gegentreffer wiederum nach einer Ecke. Nach der Pause kam der FFFC zumindest offensiv wie ausgewechselt aus der Freiluftkabine und erhöhte in schneller Folge auf das Hinspielendergebnis von 6:2.

Dies konnte Coma nicht auf sich beruhen lassen und gab nicht auf, zu mehr als einem dritten Treffer reichte es aber nicht. Der FFFC zeigte sich dann in der Schlussphase gnadenlos effizient und erzielte ein nach dem Spielverlauf viel zu deutliches 9:3 gegen die starke, aber im Abschluss nicht ausreichend torhungrige AS Coma.

Vielen Dank für die harte aber faire Partie und an den guten Spielleiter Homann. Den FFFC trennt nur noch ein Sieg von der zweiten Meisterschaft in Folge, dies kann schon übernächste Woche gegen die Veedel Fighters spruchreif gemacht werden!


Bisherige Kommentare:
Da hatte keiner was zu melden

Anmelden

Anwesende

In den letzten 30 min:

Links: