Wo bin Ich?:.Startseite\Spieltag\Info 03:26 29.10

Spielbericht

Admin
Cologne Champions League 29.09.13 Friendly Fire FC - Phrasendrescher Ihrefeld 1:1  

Mannschaft:



Spielverlauf:

  • 20.Minute -> Tor:Gegner
    Unordnung in der FFFC-Hintermannschaft, Gegner läuft mit dem Ball auf unseren Keeper zu und schießt flach an diesem vorbei ins Tor.
  • 60.Minute -> Tor:Henk
    Ben setzt sich an der Außenlinie gegen 1-2 Spieler durch und lupft den Ball auf den in 5-Meterraum stürmenden Henk, der den Ball aus der Luft unter die Latte ins Tor knallt

Spielbericht:
Vor dem Spiel war beiden Mannschaften klar, dass dieses Spiel eine Vorentscheidung in der Meisterschaft sein kann. Bei einem Sieg der Phrasendrescher hätten sie alle Trümpfe selbst in der Hand gehabt, den begehrten Titel diese Saison erobern zu können. Demgegenüber hätte ein 3:0 Sieg des FFFC schon bedeutet, dass ein einziger Sieg in den verbleibenden drei Spielen zur Titelverteidigung reichen würde.

Dementsprechend hoch motiviert gingen beide Teams in das Spiel. Beinahe hätte es schon in der 2. Minute im Kasten der Phrasendrescher geklingelt, als Ben nach einer Lehrbuchflanke von Eike den Ball Volley nahm und nur wenige Zentimeter am Tor vorbeisetzte. Nach und nach kamen dann die Phrasendrescher besser ins Spiel, hatten immer wieder zu viele Räume und konnten mit gefährlichen langen Bällen unser Mittelfeld überspielen. So entstand letztlich dann auch die 1:0 Führung der Phrasendrescher, bei der nicht nur die Vordermannschaft nicht bissig genug mit nach hinten gearbeitet hat, sondern sich zudem noch unsere Abwehrspieler gegenseitig etwas im Weg standen und so der PI-Stürmer sich den Ball vorlegen konnte und freistehend am Alex den Ball ins Netz befördern konnte. Ärgerlich, aber zur Halbzeit war der Rückstand nicht unverdient, weil der FFFC einfach zu ideenlos agierte.

Dies wurde auch in der Halbzeit zur Sprache gebracht, da allen klar war, dass der FFFC bislang unter seinen Möglichkeiten gespielt hat, eine Leistungssteigerung dementsprechend zum Ausgleich führen würde. Hoch motiviert und lauffreudiger kamen die Kicker dann aus der Pause und setzten vermehrt gefährliche Angriffe. So setzte zunächst David Wieching von der halbrechten Seite einen unhaltbar gewesen Knaller gegen die Quer- und Unterlatte. Kurze Zeit später konnte sich Ben dann auf der linken Seite an der Torauslinie gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und chippte den Ball wohlüberlegt an den heranstürmenden Henk, der den Ball aus der Luft in Bedrängnis seines Gegenspielers eiskalt unter die Latte ins Netz knallte. Der Ausgleich war zu diesem Zeitpunkt dann auch verdient und der FFFC war weiter am Drücker das Spiel ganz zu drehen.

Als dann noch ca. 15 Minuten zu spielen waren, wendete sich das Spiel dann aber zu einem mehr oder minder offenen Schlagabtausch, da beide Defensivreihen ihre Kompaktheit vermissen ließen und sich auf beiden Seiten große Lücken auftaten. Es mehrten sich Freistoßsituationen, aus denen aber keine der Teams Profit draus schlagen konnte.

So endete das Spiel letzten Endes mit einem leistungsgerechten 1:1, mit dem der FFFC am Ende wohl besser leben kann als der Gegner, die bei einem nur vermeintlich schwereren Restprogramm darauf hoffen müssen, dass der FFFC einem Patzer erliegt.


Dass beide Teams auf ihrer Seite einen Verletzten registrieren mussten, zeigt, dass es ein sehr intensiv geführtes Spiel war, das insgesamt aber fair war. Homan hatte alles wie immer unter Kontrolle.


Bisherige Kommentare:
Da hatte keiner was zu melden

Anmelden

Anwesende

In den letzten 30 min:

Links: