Wo bin Ich?:.Startseite\Spieltag\Info 23:58 28.10

Spielbericht

Admin
Bunteliga Köln 04.11.12 Friendly Fire FC - Lokomotive Libuda 4:1  

Mannschaft:



Spielverlauf:

  • 35.Minute -> Sonstiges:FFFC
    Handelfmeter für den Friendly Fairplay FC, nett wie wir sind lassen wir Ben schiessen, der läßt den Ball amateurhaft in die Mitte direkt in die Hände des gegnerischen Keepers kullernn
  • 40.Minute -> Tor:Ronny
    Langer Ball auf Benjamin "Speedy Gonzales" Reeve, dieser mit einer Traumflanke auf das Kopfballungeheuer Ronny und zack 1:0.
  • 50.Minute -> Tor:Ben
    Starke Einzelaktion von Max, welcher sich an der Eckfahne den Ball schnappt und im Sechszehner abschließen kann. Der Torwart kann nur abklatschen, Ben steht bereit und schiebt ein.
  • 60.Minute -> Tor:Ronny
    ABschluss FFFC vom Sechszehner, Torwart kann wieder nur nach vorne klatschen und Ronny entscheidet das Spiel diesmal mit dem Fuss frühzeitig.
  • 70.Minute -> Tor:Jimi
    Starker Lauf von Ben, dieser wird 30 Meter vor dem Tor gelegt, Jimi startet aber mit dem verlorenen Ball durch und netzt sicher zum 4 : 0 ein.
  • 80.Minute -> Tor:Gegner
    Abseitsverdächtiger Pass auf gegnerischen Stürmer, dieser verlädt in Thomas-Müller Manier den Torwart und netzt aus spitzem Winkel in die kurze Ecke ein.

Spielbericht:
Möglichkeit zur Revanche für die Niederlage des FFFC gegen Lokomotive Libuda in der Vorsaison.

Bei kühlen 10°C eine konzentrierte und gut organisierte Vorstellung des FFFC, in der wir unseren Gegner kaum zur Entfaltung kommen liessen, auf der anderen Seite aber beste Torchancen herausspielten.

Kurz vor der Pause dann Handelfmeter für den FFFC, da der gegnerische Verteidiger den Ball im Grätschen gegen den weit vom Körper ausgestreckten Arm bekam. Nach diversen Anschuldigungen durch Lok bezgl. Schiebung o.ä. gegen den von uns gestellten Schiri David liessen wir also unseren "Spezial"-Schützen Ben ran, um uns nicht dem Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung schuldig zu machen. Wie geplant vergab dieser dann auch kläglich.

In der Folge spielten wir aber immer zwingendere Tormöglichkeiten heraus und gingen so durch eine schöne Einzelaktion von Reeve und Ronny in Führung.

Nach der Pause erhöhten wir dann schnell auf 4:0 und machten somit alles klar, der Anschlusstreffer des Gegners kam zu spät um das Schweden-Syndrom auch beim FF-FC auszulösen.

Insgesamt also ein hochverdienter Sieg des Friendly Fairplay FC.


Bisherige Kommentare:
Da hatte keiner was zu melden

Anmelden

Anwesende

In den letzten 30 min:

Links: