Wo bin Ich?:.Startseite\Spieltag\Info 03:00 29.10

Spielbericht

Admin
Bunteliga Köln 18.10.08 Friendly Fire FC - Boca Feez 2:1  

Mannschaft:



Spielverlauf:

  • 4.Minute -> Tor:Paul
    Schöner langer Ball aus dem Mittelfeld von Frieder in den Lauf von Paul, der sich im Laufduell durchsetzt und trocken mit dem Vollspann flach ins lange Eck einschiesst
  • 10.Minute -> Scharmützel:FFFC
    Mehrere Ecken, die jedoch keine wirkliche Torgefahr erzeugen.
  • 18.Minute -> Sonstiges:Volker
    Nachdem ein erster Schuss vom Torwart pariert wurde, wird Volkers Nachschuss auf der Linie geklärt.
  • 23.Minute -> Sonstiges:Ben
    Ben schiebt den Ball am Torwart vorbei, Kuli kann jedoch auf der Linie mit einem Schuss an die Latte retten.
  • 27.Minute -> Sonstiges:FFFC
    Pfostenschuss, keine Ahnung mehr von wem und wie.
  • 30.Minute -> Tor:Hoffi
    Zu kurze Abwehr der Feezer an den Strafraum, schöner Vollspannschuss von Hoffi flach in die rechte Ecke.
  • 35.Minute -> Sonstiges:Pilli
    Doppelpass zwischen Pilli und Alex. Pilli steht frei vorm Torwart der Feezer, der Heber geht aber (aufgrund mangelnden Ballgefühls?) übers Tor.
  • 41.Minute -> Sonstiges:Frieder
    Einwurf von der linken Seite, Frieder setzt sich im Kopfballduell (wie immer) durch, der Kopfball landet am Aussennetz.
  • 55.Minute -> Sonstiges:David L.
    Flanke von Pilli auf David, dessen Kopfball kann vom Torwart aber gehalten werden.
  • 65.Minute -> Sonstiges:David L.
    Nach einem Angriff über die rechte Seite, wird der Ball von den Feezern nur in die Mitte abgewehrt, David kommt frei zum Schuss, der Ball geht aber übers Tor.
  • 77.Minute -> Tor:Gegner
    Flanke von der linken Seite, Viktor kommt frei zum Kopfball, Sebastian ist noch mit den Fingerspitzen dran, kann den Ball aber nur noch an den Innenpfosten lenken. Von dort springt der Ball ins Tor.
  • 80.Minute -> Sonstiges:Gegner
    Davide taucht plötzlich frei vor Sebastian auf, der kommt aber sehr energisch aus seinem Tor, verkürzt den Winkel und kann den Schuss abwehren.
  • 88.Minute -> Sonstiges:Gegner
    Nach einem Rückpass von der linken Seite kommt Davide aus 10 Metern frei zum Schuss, doch Sebastian kann den Ball mit einer sensationellen Fussabwehr noch über die Latte lenken.
  • 90.Minute -> Scharmützel:Ronny
    Nach einem Zusammenprall zwischen einem Feezer und einem Friendly-Spieler ist der Weg für Ronny frei, der legt sich den Ball aber zu weit vor und der Torwart kann klären.

Spielbericht:
Auch wenn die Rollen vor dem Spiel klar verteilt waren, die einen wollen wieder ins Viertelfinale, die anderen sind froh, wenn sie im nächsten Jahr
die Chance haben die Play-Offs zu erreichen, ist dieses Spiel aufgrund der häufigen gemeinsamen Trainingseinheiten doch immer ein besonderes Spiel mit Derbycharakter.

Die beiden letzten Liga-Spiele gingen nach anfänglichen Rückständen jeweils deutlich an Friendlyfire (4:1 und 5:2). Auch heute sah es zunächst nach einer
deutlichen Angelegenheit aus...

Nach einer sehr kurzen Einstellungsphase auf das System des Gegners, brannte das Feuer von Anfang an auf höchster Stufe. Mit
dem schnellen Führungstor im Rücken wurde Feez sehr früh attackiert. Ein Vielzahl von frühen Ballgewinnen oder planlosen Befreiungsschlägen der Feezer, die meistens im Seitenaus landeten, waren die Folge. Einzig die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig, so dass es nur mit einem hochverdienten 2:0 in die Pause ging. Ein 4:0 wäre aber mit Sicherheit auch im Bereich des Möglichen gewesen. Nach der Halbzeit ging es ähnlich weiter, jedoch gelang es nicht das dritte Tor zu erzielen und damit für die Entscheidung zu sorgen und so kam es wie es kommen musste...

Mit der ersten echten Torchance erzielte Feez den Anschlusstreffer und sorgte damit für erhebliche Unruhe im Spiel von Friendlyfire. In der Folge ergaben sich
noch zwei riesige Torchancen der Feezer, die durchaus zum Ausgleich hätten führen können, wenn da nicht ein Torwart im Tor gestanden hätte, der über eine gewisse Qualität verfügt...

Fazit:

Ein komisches Spiel, das auch 4:0 oder 2:2 hätte ausgehen können, ohne dass sich eine der Mannschaften hätte beschweren können. Im Endeffekt gibts auch für so ein Spiel drei Punkte für den Weg ins Viertelfinale und bei einer ähnlichen Leistung und Mannschaftsbesetzung wie heute sollten die Feezer auch nächstes Jahr in der ersten Liga spielen.


Bisherige Kommentare:
Da hatte keiner was zu melden

Anmelden

Anwesende

In den letzten 30 min:

Links: